Schmuckkästchen für Meerbeck

Im Rahmen einer Projektarbeit initiierte die SCI:Jugendwerkstatt unter Anleitung des Ausbilders Dirk Vier jetzt ein Stadtteil-Verschönerungsprojekt am Meerbecker Marktplatz. Seit langer Zeit führte das Toilettenhäuschen ein tristes Dasein, wurde eher von Graffiti-Laien als Spielwiese genutzt und war vielen Marktbesuchern und Bewohnern ein „Dorn im Auge“. Wie können wir das ändern ? -war die selbstgestellte Frage der Malerinnen und Maler der Jugendwerkstatt, die sich nach umfänglicher Recherche, Übungen und Demonstrationsarbeiten mit einem Vorschlag an das Zentrale Gebäudemanagement der Stadt Moers wanden und sich für eine Umsetzung anboten.

Die Zusage musste nicht lange warten, dem ZGM war der Zustand schon bekannt, die Regelung: die Stadt Moers übernimmt die Materialkosten, die SCI:Jugendwerkstatt führt aus, war dann der schnell gefundene Deal. Mit den letzten Arbeiten, die insgesamt 14 Tage benötigt haben, wurde den Jugendlichen großes Lob zu teil: „fachlich einwandfreie Arbeit“ ,“tolle Umsetzung einer nachhaltigen Gestaltungsidee“, „alte Handwerkskunst im neuen Gewand“, einfach ein „Schmuckkästchen für Meerbeck“, waren die Reaktionen aus der Bevölkerung, dass man als Marktbesucher auch wieder nutzen kann .