Allgemein x 07. Okt. 2020

Mutmach-Puppen: Tolle Spende aus Moers

Für die krebskranken Kinder der Universitätskinderklinik III Essen haben die TeilnehmerInnen des Moerser SCI Jobcafes Mutmach-Puppen genäht. Die individuell gestalteten Puppen werden den am schwersten betroffenen Kindern geschenkt, um ihnen für die langwierige und belastende Therapie Mut zu machen. Wen sie möchten, können die Kinder auch ihre Sorgen und Nöte auf kleine Zettel schreiben oder malen und der Puppe in die extra dafür vorgesehene Tasche stecken. Vielleicht hilft es, so eine Sorge weniger zu haben.
Frau Kerstin Köhler vom SCI:Moers  übergab den Riesenkarton an Prof. Dr. Reinhardt, Direktor der Kinderklinik III. „Ich kann mich nur im Namen der Kinder für diese Spende bedanken“ freut sich Prof. Reinhardt, „diese Mutmacher werden sicher vielen unserer Kinder und ihren Familien eine schöne Unterstützung sein“

Die Mutmacher-Puppen sind im Rahmen einer Bildungsmaßnahme des SCI:Moers und des Jobcenters Wesel entstanden. Täglich treffen sich 12 Teilnehmer im Alter zwischen 26 und 60 Jahre, um die lustigen, bunten Sorgenpüppchen zu gestalten und fertig zu stellen.